Promotion von Clustermitglied Bettina Rockenbach betreut: Sebastian Tonke erhält Dissertationspreis für praxisrelevante Entwicklungsforschung

Sebastian Tonke erhält den Förderpreis für die beste Dissertation im Bereich der praxisrelevanten Entwicklungsforschung des Entwicklungsökonomischen Ausschuss des „Verein für Socialpolitik“ (VfS). Der Preis wird durch die KfW Entwicklungsbank unterstützt. Die Dissertation wurde von Professorin Bettina Rockenbach, Clustermitglied bei ECONtribute und Lehrstuhlinhaberin für Experimentelle Wirtschafts- und Verhaltensforschung der Universität zu Köln, betreut.

Der Preis zeichnet junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus, deren Doktorarbeiten wissenschaftliche Exzellenz und Praxisrelevanz für die Entwicklungspolitik vereinen.

In seiner Dissertation untersucht Sebastian Tonke in Kooperation mit öffentlichen Wasserversorgern im Kosovo und Namibia, wie sich ein nachhaltiger Umgang mit der immer knapper werdenden Ressource Wasser bewerkstelligen lässt. Er entwickelt dazu innovative Instrumente aus der Verhaltensökonomie, um Verbraucher zu einem nachhaltigeren Umgang zu bewegen. Die Interventionen werden mit Hilfe kontrollierter experimenteller Feldstudien evaluiert und zeichnen sich durch ihre Effektivität, Kosteneffizienz und soziale Verträglichkeit aus. Die Dissertation zeigt das Potential, aber auch die Grenzen verhaltensökonomischer Interventionen zur Lösung komplexer, globaler Probleme.

Dr. Sebastian Tonke ist nun als Post-Doc am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn tätig – das Institut ist ebenfalls Kooperationspartner von ECONtribute: Markets & Public Policy.

 

ECONtribute-Teams erreichen Regionalfinale des YES! Economic Summit

Beide von ECONtribute betreuten Teams erreichen das diesjährige Regionalfinale des YES! Economic Summit. YES! ist Deutschlands größter Schulwettbewerb zu wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen.

Clustermitglied Tom Zimmermann, Universität zu Köln, betreut das Gymnasium Petrinum aus Brilon. Sie beschäftigen sich mit der Frage „Mein Haus, meine Rente, mein Handy – wie treffe ich sinnvolle finanzielle Entscheidungen“. Hendrik Hakenes, das betreuende Clustermitglied der Universität Bonn, unterstützt das Engelsburg Gymnasium Kassel. Gemeinsam versuchen sie die Frage zu beantworten, wie der Finanzsektor bei der Lösung globaler Probleme helfen kann.

Das Regionalfinale findet am 24. Juni Online statt. Die ECONtribute-Teams messen sich dort mit fünf weiteren Schulen. Wer das Regionalfinale gewinnt und ins Bundesfinale kommt, entscheiden die Schülerinnen und Schüler selbst.

Beim zweitägigen Bundesfinale diskutieren die besten Teams aus Deutschland dann mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten über ihre Lösungsideen. Die Gewinner des YES! Bundesfinales werden zur feierlichen Preisverleihung ins Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nach Berlin eingeladen.

W(i)E (E)CONtribute: Professionelle Initiativen und Frauennetzwerke

Im Rahmen der digitalen Diversity Woche der Universität Köln stellt ECONtribute die aktuellen Gleichstellungsmaßnahmen des Clusters vor.

Zudem gibt das Frauennetzwerk Women in Economics Einblicke in seine Arbeit.

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt, um Anmeldung wird hier gebeten.

Wann: 25. Juni, 10 bis 12 Uhr

 

Mehr Informationen zur digitalen Diversity Woche

Mehr Informationen zu Women in Economics

Cluster member Tomáš Jagelka awarded for his research

Cluster member Tomáš Jagelka was awarded with the prize of the French Economic Association for the best PhD in economics defended in France in 2019. In his thesis “Preferences, Ability, and Personality: Understanding Decision-making Under Risk and Delay” Jagelka focuses on improving the measurement of preferences and skills using structural econometric methods. He established a relationship between the economic and psychological frameworks for understanding the drivers of human behaviour. Specifically, he demonstrated a link between preferences for risk and time – fundamental parameters of economic models – and three of the Big Five psychological personality traits. For his work at his doctoral university, the École Polytechnique, he also received a prize by the International Association for Applied Econometrics (IAAE). His work was supervised by Christian Belzil, Research Professor at École Polytechnique.

Jagelka works with ECONtribute spokesperson Professor Thomas Dohmen at the University of Bonn and is visiting the Center for the Economics of Human Development at the University of Chicago with Professor James J. Heckman. Together, they set up a long-term experimental collaboration with the Laboratory Schools aimed studying preferences and skills.

More information on Tomáš Jagelka on his website.

ECONtribute Webinar with Felix Bierbrauer

Felix Bierbrauer will present his latest research in the upcoming ECONtribute Webinar. On a regulary basis, Cluster members present one of the nine Cluster’s Research Areas and their current research to the research community. The webinar includes a presentation as well as a Q&A afterwards and will be held via Zoom.

Date and time: 13th of May, 12:00-13:00h CET.

Please register here for the seminar.

Politically feasible reforms of non-linear tax systems

Felix Bierbrauer, Professor of Economics, ECONtribute, University of Cologne

At the webinar, Felix Bierbrauer presents a conceptual framework for the analysis of politically feasible tax reforms. First, he proves a median voter theorem for monotonic reforms of non-linear tax systems. This yields a characterization of reforms that are preferred by a majority of individuals over the status quo and hence politically feasible. Second, he shows that every Pareto-efficient tax system is such that moving towards lower tax rates for below-median incomes and towards higher rates for above median incomes is politically feasible. Third, he develops a method for diagnosing whether a given tax system admits reforms that are politically feasible and/or welfare-improving.

More information about Felix Bierbrauer and his work.

The webinar was held on 13th of May 2020. You can watch the recorded session below:

 

Cluster of Excellence meets Ministry of Finance: Release of new ECONtribute Study

Wealth Distribution in Germany: Release of new ECONtribute Study at Federal Ministry of Finance

On March 12 the Cluster of Excellence ECONtribute: Markets & Public Policy will release its first major policy study on “The distribution of wealth in Germany, 1895 to 2018”. ECONtribute professor Moritz Schularick will exclusively handover the study to Olaf Scholz, German Vice-Chancellor and Federal Minister of Finance, at a high-level conference at the Federal Ministry of Finance in Berlin.

The study presents first long run evidence on the distribution of wealth in Germany from the period of industrialization until the present day, 1895 to 2018. It provides novel evidence and an encompassing picture of wealth inequality across the entire German population by combining wealth tax data, household balance sheets, survey data and wealth rankings. The study highlights important, policy-relevant aspects of the recent development of wealth inequality in Germany.

The Federal Minister of Finance, Olaf Scholz, will discuss the political implications of these novel findings. Prof. Thomas Piketty from the Paris School of Economics will discuss the results from an international perspective.

The study “The distribution of wealth in Germany, 1895 to 2018” by Moritz Schularick (ECONtribute, University of Bonn), Thilo Albers (HU Berlin) and Charlotte Bartels (DIW Berlin) will be available on March 12 on this website.

 

Downloadable Content

Study (English)

Study Summary (English)

Study Summary (German)

ReStart Reinhard Selten Equal Opportunity Talk – Pia Pinger (Universität zu Köln)

Prof. Dr. Pia Pinger (Universität zu Köln)

Bekommt jede(r) was er verdient? Zu Lohnerwartungen von Frauen und Männern

Am 10. Februar lädt ECONtribute gemeinsam mit der The Women in Economics Initiative (WiE) zur nächsten Veranstaltung der neuen Vortragsreihe „Reinhard Selten Equal Opportunity Talks (ReStart)“ ein.

In ihrem Vortrag „Bekommt jede(r) was er verdient? Zu Lohnerwartungen von Frauen und Männern“ befasst Prof. Dr. Pia Pinger, Universität zu Köln, sich mit der spannenden Frage, warum Frauen und Männer schon vor dem Berufseintritt unterschiedliche Lohnniveaus in der Zukunft erwarten. Liegt das an Unterschieden in der Berufswahl, an Kindererziehungsabsichten oder an unterschiedlichen Verhandlungsstilen? „Überraschenderweise spielen Kindererziehungszeiten eine deutlich kleinere Rolle als erwartet, jedoch ist die Studien- und Berufswahl entscheidend“, erklärt Professorin Pinger.

ECONtribute setzt mit der neuen Vortragsreihe ReStart einen besonderen Fokus auf Gleichstellungsthemen. Mehrmals im Jahr halten Expert*innen aus dem Cluster und hochrangige Gäste Vorträge, die verschiedene Gleichstellungsaspekte beleuchten und einem breiten Publikum aus der Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit näherbringen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre angesprochene Themen zu vertiefen und neue Netzwerke zu knüpfen.

Um Anmeldung an events@econtribute.de wird gebeten.

 

Programm:

16:30 –Einlass

17:00 – Begrüßung und Vorstellung des Exzellenzclusters ECONtribute und der Vortragsreihe ReStart (Prof. Dr. Matthias Heinz)

17:05 – Vorstellung der The Women in Economics Initiative (Larissa Fuchs, WiE)

17:10 – Vortrag “Bekommt jede(r) was er verdient? Zu Lohnerwartungen von Frauen und Männern“ (Prof. Dr. Pia Pinger)

17:50 – Diskussion mit dem Publikum

18:15 – Empfang (Fingerfood und Getränke)

19:15 – Ende der Veranstaltung

 

Fritz Thyssen Stiftung Köln, Apostelnkloster 13-15, 50672 Köln

 

Das Poster zur Veranstaltung finden Sie hier.

ReStart: Reinhard Selten Equal Opportunity Talk – Hiltrud Werner (Volkswagen AG)

Integrität: Bedeutung und Herausforderung für ein global agierendes Unternehmen

ECONtribute Public Discourse in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftspolitik (IWP) an der Universität zu Köln und der Dr. Jürgen Meyer Stiftung

18:15 Begrüßung (Prof. Bernd Irlenbusch)

18:20 Vorstellung der Dr. Jürgen Meyer Stiftung (RA Rüdiger Winkler)

18:30 Laudationes und Preisverleihungen (RA Rüdiger Winkler, Dekan Prof. Ulrich Thonemann)

18:45 Vortrag: „Integrität – Bedeutung und Herausforderung für ein global agierendes Unternehmen“ (Hiltrud Werner)

19:30 Q&A

gegen 20:15 Empfang mit Imbiss und Getränken

gegen 21:30 Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung ist offen für Lehrende und Studierende der Universität zu Köln und der Universität Bonn und für interessierte Bürger*innen.

Mehr Informationen

ECONtribute honored with “Jenny Gusyk Preis 2019”

We are delighted and proud to be honored with the “Jenny Gusyk Award 2019” for our equal opportunity strategy! The award was presented during a ceremony at the University of Cologne to Prof. Matthias Heinz, ECONtribute’s representative of equal opportunity. The selection committee was particularly impressed by ECONtribute’s excellent strategy to hire more female researchers and the outstanding visitor programs.

Congratulations and thanks, in particular to Matthias!

Find more information to this event here.